Große Brandenburger Kanuregatta

03. October 2021 Quelle: kanuwolmirstedt.de

Mit einem kleinen Team an Sportlern sind die Kanuten vom Mittellandkanal am ersten Oktoberwochenende bei der Großen Brandenburger Kanuregatta gestartet.

bild
Max Novak holte über die 500m Strecke die Bronzemedaille.

Am Samstag stand für die drei Wolmirstedter Kanuten die lange Strecke auf dem Programm. Als erster ging hier Max Novak im Rennen der Schüler B im CI über 2000m an den Start. Leider kam es gleich in der Startphase durch andere Sportler zu einer Behinderung und Max musste das Feld von Hinten aufrollen. Bereits zur Wende konnter er schon einige Konkurrenten hinter sich lassen. In einem spannenden Finale gelang es ihm noch als Vierter durch Ziel zu kommen.

Im zweiten Rennen mit Wolmirstedter Beteiligung ging Yanik Flade im CI der Schüler A auf seine 2000m Strecke. Im gut besetzten Starterfeld paddelte er in der Führungsgruppe mit und fuhr als Sechster über die Ziellinie.

Mia Kleinau bildete den samstäglichen Abschluss im Rennen über 2000m der Schülerinnen A im CI. Gleich vom Start an versuchte sie die jahrgangsältere Sportlerin Nelly Kleinschmidt vom SCM unter Druck zu setzen. Auch zur Wende sowie 200m vor dem Ziel war Mia noch auf Tuchfühlung. In einem beherzten Endspurt gab sie nochmals alles um an Nelly vorbeizufahren, aber die Magdeburgerin ließ sich nicht unterkriegen. Damit setze Mia aber ein Ausrufezeichen für die Wettkämpfe am Sonntag.

Am zweiten Wettkampftag ging es für alle drei Wolmirstedter Kanuten über die 500m Strecke. Heute startete Yanik Flade als erster in die Regatta. In einem starken Fight kam Yanik schließlich als Vierter über die Ziellinie. Auch wenn es nicht zu einem Medaillenplatz gereicht hat kann Yanik Stolz auf seine Leistung sein.

Im Rennen der Schüler B 09 zeigte Max Novak, das er sich nicht mit dem vierten Platz des Vortages zufrieden gab. In einem beherzten Rennen, was wie der ganze Sonntag vom windigen Wetter geprägt war, gelang es Max als Dritter über die Ziellinie und auf's Siegerpodest zu fahren.

Wieder den Abschluss des Wolmirstedter Wettkampftages bildete Mia Kleinau. Im Rennen der Schülerinnen A 08 zeigte Mia das immer mit ihr zu rechnen ist. Vom Start an fuhr sie ein kontrolliertes  Rennen und kam am Ende mit 13 Sekunden Vorsprung als Erste ins Ziel und sicherte sich die Goldmedaille.

Mit diesen Ergebnissen können die Wolmirstedter Sportler hoch zufrieden sein und mit einem guten Gefühl zur letzten Regatta der Saison nach Halle an der Saale zur Landesmeisterschaft über die lange Strecke auf dem Osendorfer See fahren.